Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Datenmanagement DATM

Die Verwaltung von Praktiken und Prozessen zur Sicherstellung von Qualität, Integrität, Sicherheit und Verfügbarkeit aller Arten von Daten und Datenstrukturen, welche die Informationen der Organisation ausmachen. Die Verwaltung von Daten und Informationen in allen entsprechenden Formen und die Analyse von Informationsstrukturen (einschließlich logischer Analyse von Taxonomien, Daten und Metadaten). Die Entwicklung innovativer Methoden, um die Datenbestände der Organisation zu verwalten.

Datenmanagement: Ebene 6

Leitet eine allgemeine Strategie für das Masterdatenmanagement innerhalb einer etablierten Informationsarchitektur zur Unterstützung der Entwicklung und des sicheren Betriebs von Informations- und digitalen Diensten ab. Entwickelt Richtlinien, Standards und Leitlinien der Organisation für das Datenmanagement in Übereinstimmung mit ethischen Prinzipien. Übernimmt die allgemeine Verantwortung für die Planung effektiver Speicherung, Sicherheit, Qualität, gemeinsamer Nutzung, Verfügbarkeit, Aufbewahrung und Veröffentlichung von Daten innerhalb der Organisation. Plant, erstellt und verwaltet Prozesse für den regelmäßigen und konsistenten Zugriff auf externe Informationen aus mehreren Quellen sowie für deren unabhängige Validierung.

Datenmanagement: Ebene 5

Entwickelt und implementiert Datenmanagementprozesse einschließlich Klassifizierungs-, Sicherheits-, Qualitäts-, Ethik-, Abruf- und Aufbewahrungsprozessen. Leitet Datenmanagementstrukturen und Metadaten ab, um eine Konsistenz bei Abruf, Kombination, Analyse, Mustererkennung und Interpretation von Informationen in der gesamten Organisation sicherzustellen. Plant die effektive Datenspeicherung, gemeinsame Nutzung und Veröffentlichung innerhalb der Organisation. Validiert unabhängig externe Informationen aus mehreren Quellen. Bewertet Probleme, welche die Organisation möglicherweise an der maximalen Nutzung ihrer Datenbestände hindern könnten.

Datenmanagement: Ebene 4

Übernimmt Verantwortung für die Zugänglichkeit, Abrufbarkeit, Sicherheit, Qualität, Aufbewahrung und ethische Verarbeitung spezifischer Teilmengen von Daten. Bewertet die Integrität von Daten aus mehreren Quellen. Bietet Ratschläge bezüglich der Überführung von Daten/Informationen aus einem Format/Medium in ein anderes. Pflegt und implementiert Verfahren zur Nutzung von Informationen. Ermöglicht die Verfügbarkeit, Integrität und Durchsuchbarkeit von Informationen durch die Anwendung formeller Daten- und Metadatenstrukturen und Schutzmaßnahmen. Manipuliert spezifische Daten von Informationsdiensten, um spezifischen Informationsbedürfnissen gerecht zu werden.

Datenmanagement: Ebene 3

Wendet ethische und bewährte Techniken bei der Überführung von Daten von einem Format/Medium in ein anderes an, in Übereinstimmung mit Unternehmensrichtlinien und ‑verfahren und unter Berücksichtigung von Risiken rund um die Nutzung von Informationen.

Datenmanagement: Ebene 2

Unterstützt bei der Bereitstellung von Zugriff, sowie Abrufbarkeit, Sicherheit und Schutz von Daten in einer ethisch vertretbaren Weise.