Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Bedarfsmanagement DEMM

Die Analyse und proaktive Verwaltung von Geschäftsanforderungen für neue Dienste oder Änderungen an bestehenden Dienstfunktionen oder ‑volumen. Zusammenarbeit mit dem Geschäftsbereich, um den Bedarf zu priorisieren und den Wertbeitrag zu optimieren. Entwicklung und Kommunikation von Einblicken in Bedarfsmuster. Vorschlagen von Antworten auf kurz- und langfristigen Bedarf und Erleichterung von Entscheidungsfindung und Planung. Integration von Bedarfsanalysen und Planung mit komplementären Planungsprozessen für Strategie, Betrieb und Änderungen.

Bedarfsmanagement: Ebene 6

Legt den Ansatz und Richtlinien für Erkennen, Analyse, Planung, Steuerung und Dokumentation des Bedarfs für Dienste und Produkte fest. Organisiert die Festsetzung des Umfangs und der unternehmerischen Prioritäten für strategische betriebliche Änderungen unter Einbeziehung von betrieblichen Entscheidungsträgern und Strategen. Betreut und beeinflusst seniore Stakeholder, um den Geschäftswert aus neuen oder bestehenden Diensten und Produkten zu optimieren. Leitet die Entwicklung von Möglichkeiten zum Bedarfsmanagement und gewährleistet, dass die Entscheidungsfindung aufgrund einer stabilen Planung von Szenarios und einer Was-wäre-wenn-Analyse erfolgt. Leitet die Integration des Bedarfsmanagements mit komplementären Managementprozessen für Strategie, Betrieb und Änderungen.

Bedarfsmanagement: Ebene 5

Implementiert Aktivitäten zu Analyse und Planung des Bedarfsmanagements. Bietet Rat, um Stakeholder in der Umsetzung und Einhaltung des vereinbarten Ansatzes zum Bedarfsmanagement zu unterstützen. Führt Was-wäre-wenn-Analysen und Szenarioplanungen durch; entwickelt Einblicke und Vorschläge zur Optimierung des Geschäftswerts. Verwaltet den Prozess der Integration des Bedarfsmanagements mit komplementären Managementprozessen zu Strategie, Betrieb und Änderungen. Überprüft neue Geschäftsvorschläge, bietet fachmännischen Rat zu Bedarfsfragen und leitet Anfragen an die richtige Stelle weiter. Arbeitet mit Geschäftsvertretern zusammen, um kurz- und mittelfristige Bedarfsänderungen zu vereinbaren und zu implementieren. Pflegt ein Register von Geschäftsanfragen einschließlich des Status jeder Anfrage und erstellt bei Bedarf Berichte.