Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Design der Benutzererfahrung HCEV

Der Prozess des iterativen Designs zur Steigerung der Benutzerzufriedenheit durch Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit bei der Interaktion mit einem System, Produkt oder einer Dienstleistung. Die Gestaltung der digitalen und Offline-Aufgaben, Interaktionen und Schnittstellen der Benutzer, um den Anforderungen an Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit gerecht zu werden. Die Verfeinerung von Designs als Antwort auf die nutzerorientierte Bewertung und Rückmeldung und Kommunikation des Designs an die Verantwortlichen für Design, Entwicklung und Implementierung.

Design der Benutzererfahrung: Ebene 6

Holt organisatorische Zusagen für Richtlinien, Standards und Strategien ein, um die erforderliche Benutzerfreundlichkeit, Zugänglichkeit und Sicherheit zu gewährleisten. Spezifiziert Designstandards und -methoden, um organisatorische Ziele für Systeme, Produkte und Dienstleistungen zu erreichen und digitale und Offline-Erfahrungen zu kombinieren. Plant und leitet User Experience Design-Aktivitäten für strategische, große und komplexe Programme.

Design der Benutzererfahrung: Ebene 5

Legt die Ansätze fest, mit denen digitale und Offline-Aufgaben, Interaktionen und Schnittstellen entsprechend den Anforderungen an die Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit des Systems, des Produkts oder der Dienstleistung entworfen und prototypisiert werden. Verwendet iterative Ansätze, um Benutzer-Feedback schnell in Designs zu integrieren. Planung und Durchführung von User Experience Design-Aktivitäten mit fachkundiger Beratung und Anleitung zur Unterstützung der Umsetzung vereinbarter Ansätze. Integriert das erforderliche visuelle Design und Branding in die User Experience Design-Aktivitäten.

Design der Benutzererfahrung: Ebene 4

Entwirft und entwickelt digitale und Offline-Aufgaben, Interaktionen und Schnittstellen, um die vereinbarten Anforderungen an Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit zu erfüllen. Übersetzt Konzepte in Ergebnisse und Prototypen und erfasst Benutzer-Feedback zur Verbesserung des Designs. Spezifiziert geeignete Werkzeuge, Methoden und Entwurfsmuster. Bewertet alternative Designoptionen und empfiehlt Designs unter Berücksichtigung der Anforderungen an Leistung, Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit. Interpretiert und befolgt visuelle Design- und Branding-Richtlinien, um eine konsistente und wirkungsvolle Benutzererfahrung zu schaffen.

Design der Benutzererfahrung: Ebene 3

Wendet Werkzeuge und Methoden an, um die digitalen und Offline-Aufgaben, Interaktionen und Schnittstellen der Benutzer zu entwerfen und zu entwickeln, um die vereinbarten Anforderungen an Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit für ausgewählte System-, Produkt- oder Servicekomponenten zu erfüllen. Erstellt funktionsfähige Prototypen. Unterstützt, als Teil eines Teams, die Gestaltung der gesamten Benutzererfahrung. Hilft bei der Bewertung von Gestaltungsmöglichkeiten und Kompromissen. Wendet konsequent visuelle Design- und Branding-Richtlinien an.