Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Benutzererfahrung

Nutzer- / Zielgruppenforschung URCH

Die Identifikation der Verhaltensweisen, Bedürfnisse und Motivationen der Nutzer durch Ethnographie, Beobachtungstechniken, Aufgabenanalyse und andere Methoden, die sowohl den sozialen als auch den technologischen Kontext einbeziehen. Anwenden eines Ansatzes, der eine signifikante Einbeziehung der Nutzer in die Forschung beinhaltet, um ein tiefes Verständnis zu schaffen und neue Möglichkeiten für Systeme, Produkte und Dienstleistungen aufzudecken. Die Quantifizierung der unterschiedlichen Nutzerpopulationen und ihrer Bedürfnisse, die Identifizierung von Zielnutzern und -segmenten, um die Chancen für den Designerfolg von Systemen, Produkten und Dienstleistungen zu maximieren. Die Einbeziehung einer Reihe von Nutzern in die Forschungsaktivitäten, um die Vielfalt der Nutzer der Systeme, Produkte und Dienstleistungen der Organisation zu erfassen und diese für jedermann nutzbar und zugänglich zu machen.

Analyse der Benutzererfahrung UNAN

Identifikation, Analyse, Klärung und Kommunikation des Nutzungskontextes, in welchem die Anwendung verwendet werden soll, und der Ziele von Produkten, Systemen oder Services. Analyse und Priorisierung der Stakeholder-Anforderungen an die Benutzererfahrung und Festlegung von benötigtem Systemverhalten und -leistung. Definiert und verwaltet die Anforderungen an die Benutzererfahrung und die Zugänglichkeit für alle potenziellen Benutzer.

Design der Benutzererfahrung HCEV

Der Prozess des iterativen Designs zur Steigerung der Benutzerzufriedenheit durch Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit bei der Interaktion mit einem System, Produkt oder einer Dienstleistung. Die Gestaltung der digitalen und Offline-Aufgaben, Interaktionen und Schnittstellen der Benutzer, um den Anforderungen an Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit gerecht zu werden. Die Verfeinerung von Designs als Antwort auf die nutzerorientierte Bewertung und Rückmeldung und Kommunikation des Designs an die Verantwortlichen für Design, Entwicklung und Implementierung.

Benutzererfahrungsbeurteilung USEV

Evaluierung von Systemen, Produkten oder Dienstleistungen, um sicherzustellen, dass die Anforderungen der Stakeholder und der Organisation erfüllt werden, die erforderliche Praktiken eingehalten wurden und die eingesetzten Systeme weiterhin die Anforderungen der Organisation und der Benutzer erfüllen. Iterative Bewertung (von frühen Prototypen bis zur endgültigen Live-Implementierung) von Effektivität, Effizienz, Benutzerzufriedenheit, Gesundheit und Sicherheit sowie Zugänglichkeit zur Messung oder Verbesserung der Nutzbarkeit neuer oder bestehender Prozesse mit dem Ziel, eine optimale Nutzbarkeit von Produkten oder Dienstleistungen zu erreichen.