Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Produkt-Management PROD

Das aktive Management von Produkten oder Dienstleistungen während des gesamten Lebenszyklus (von der Erstellung bis zur Außerbetriebnahme), um auf Marktchancen und Kunden- / Nutzerbedürfnisse einzugehen und den größtmöglichen Wert für das Unternehmen zu generieren. Die Übernahme und Anpassung von Produktentwicklungsmodellen basierend auf dem Kontext der Arbeit und die geeignete Auswahl von vorausschauenden (plangetriebenen) oder adaptiven (iterativen / agilen) Ansätzen.

Produkt-Management: Ebene 6

Erstellt das Product Lifecycle Management Framework für interne und externe Kunden und auch Anwender. Setzt sich für die Bedeutung und den Wert von Produktmanagement-Prinzipien und geeigneten Produktentwicklungsmodellen ein - seien es vorausschauende (plangetriebene) oder adaptive (iterative / agile) Ansätze. Richtet die Produktmanagementziele an den Unternehmenszielen aus und genehmigt die Auswahl und Planung aller Produktmanagementaktivitäten. Initiiert die Entwicklung neuer Produkte. Überwacht das Produktportfolio des Unternehmens und ist verantwortlich für die Bereitstellung von Kundennutzen und/oder Benutzerzufriedenheit im Laufe der Zeit. Identifiziert, wie neue Produkte neue Möglichkeiten schaffen können und wie bestehende Produkte angepasst werden können, um neue Möglichkeiten zu schaffen.

Produkt-Management: Ebene 5

Verwaltet den gesamten Produktlebenszyklus, um sicherzustellen, dass im Laufe der Zeit die Bedürfnisse der Kunden / Nutzer weiterhin erfüllt werden und dass finanzielle und andere Ziele erreicht werden. Agiert als Eigentümer / Champion für eines oder mehrere Produkte oder Dienstleistungen. Wählt, übernimmt und adaptiert geeignete Produktentwicklungsmethoden, -werkzeuge und -techniken, die auf prädiktiven (plangetriebenen) oder adaptiven (iterativen / agilen) Ansätzen basieren können. Analysiert Markt- und/oder Nutzerforschung, Feedback, Gutachten und Nutzungsdaten, um Bedürfnisse und Chancen zu verstehen. Entwickelt Produktvorschläge und bestimmt Produktpositionierungen und -varianten für verschiedene Kunden- und Anwendersegmente. Priorisiert die Produktanforderungen und verwaltet den langfristigen Plan (product backlog). Koordiniert Tests und Produkteinführungen und unterstützt die Kommunikation und Schulung. Antizipiert Veränderungen der Kunden- und Benutzerbedürfnisse, passt Produkte an und erstellt Pläne für die Stilllegung und Umstellung von Produkten.

Produkt-Management: Ebene 4

Verwaltet alle Gesichtspunkte des Produktlebenszyklus, damit das Produkt die Bedürfnisse der Kunden / Nutzer erfüllen und finanzielle oder andere Ziele erreicht werden können. Fungiert als Product Owner für ein oder mehrere niederwertigere Produkte oder Dienstleistungen; priorisiert die Produktanforderungen und verwaltet den langfristigen Plan (backlog). Analysiert Markt- und/oder Nutzerforschung, Feedback, Gutachten und Nutzungsdaten, um Bedürfnisse und Chancen zu verstehen. Erleichtert die Aufnahme neuer Produkte durch die Planung der Entwicklung von Produktunterlagen, die Unterstützung und Bewertung von Kampagnen und die Überwachung der Produktleistung. Einführung von Produkttests und neuer Produkte.

Produkt-Management: Ebene 3

Wendet Standardtechniken und -werkzeuge zur Durchführung von Analysen und Leistungsüberwachungen für bestimmte Produkte an. Unterstützt die Problemlösung, löst Probleme und passt Arbeitsweise anhand von Feedback an, und verwendet In-Life Produkte. Erstellt Produktunterlagen und überwacht die Ergebnisse und das Feedback von Produktkampagnen.