Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Lieferantenmanagement SUPP

Die Ausrichtung der Performanceziele und -Aktivitäten von Lieferanten eines Unternehmens an Sourcing-Strategien und Plänen, ausgewogenen Kosten, Effizienz und Service Qualität. Die Errichtung der Arbeitsbeziehungen basierend auf Zusammenarbeit, Vertrauen und offener Kommunikation, um Co-Innovation und Service Verbesserung mit den Lieferanten zu fördern. Das proaktive Engagement der Lieferanten zum gegenseitigen Nutzen zur Lösung von Betriebsstörungen, Problemen, Leistungseinbußen und anderen Konfliktursachen. Die Nutzung klarer Eskalationswege zur Diskussion und Lösung von Problemen. Das Management von Leistung und Risiken über mehrere Lieferanten (intern und extern) hinweg unter Verwendung einer Reihe von vereinbarten Kennzahlen.

Lieferantenmanagement: Ebene 7

Legt die Gesamtstrategie für das Lieferantenmanagement fest und umfasst effektive Management- und Betriebsbeziehungen auf allen Ebenen. Führt kooperative Partnerschaften mit Lieferanten, mit dem Ziel Kosten und Risiken zu reduzieren und Chancen für Innovation und Wertschöpfung schaffen. Richtet die Leistungsziele der Lieferanten und das Beziehungsmanagement an den kommerziellen Zielen und Geschäftszielen, sowie den Beschaffungsstrategien aus. Schafft einen Rahmen für die Überwachung der erbrachten Leistungen und die Bereitstellung des wirtschaftlichen Nutzens während der Vertragslaufzeit. Einführung und Gesamtverantwortung für die Einhaltung von Gesetzen, Supply Chain Management, Commercial Governance, Risikomanagementrichtlinien für die Auswahl von Lieferanten und deren Leistungsmessung. Repräsentiert die Organisation in wirtschaftlich bedeutsamen Auseinandersetzungen mit Lieferanten.

Lieferantenmanagement: Ebene 6

Entwickelt organisatorische Richtlinien, Standards und Richtlinien, um ein effektives Lieferantenmanagement in der gesamten integrierten Lieferkette zu gewährleisten. Definiert den Ansatz für die kommerzielle Kommunikation sowie das Management und die Pflege der Beziehungen zwischen der Organisation und deren Lieferanten. Schafft ein Umfeld, in dem die Organisation und ihre Lieferanten zu ihrem gegenseitigen Nutzen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass positive und effektive Arbeitsbeziehungen über die gesamte Lieferkette hinweg entwickelt und gepflegt werden. Stellt sicher, dass Ressourcen und Werkzeuge für die Durchführung zur Leistungsmessung zur Verfügung stehen. Überprüft die Lieferantenanalyse und bewertet die Effektivität in der gesamten Lieferkette. Stellt sicher, dass die Qualität der von den Lieferanten erbrachten Dienstleistungen den vertraglichen Verpflichtungen und Geschäftsanforderungen entspricht. Beherrscht Risiken im Zusammenhang mit Informationssicherheit, Kontinuität und Integrität der Zulieferung.

Lieferantenmanagement: Ebene 5

Verwaltet die Lieferanten, um wichtige Leistungsindikatoren und vereinbarte Ziele zu erreichen. Leitet die Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Services des Lieferanten. Nutzt das Know-how der Lieferanten zur Unterstützung und Information von Entwicklungs-Roadmaps. Verwaltet die operativen Beziehungen zwischen den Lieferanten. Stellt sicher, dass potenzielle Auseinandersetzungen oder Konflikte frühzeitig und auf klaren Eskalationswegen gemeldet werden. Führt Leistungsmessungen durch und nutzt die Leistungsdaten der Lieferanten, um sicherzustellen, dass die Leistung der Lieferanten ordnungsgemäß überwacht und regelmäßig überprüft wird. Identifiziert Einschränkungen und Chancen bei der Verhandlung oder Neuverhandlung von Verträgen.

Lieferantenmanagement: Ebene 4

Sammelt Leistungsdaten von Lieferanten und untersucht Probleme. Überwacht und berichtet über Lieferantenleistung, Kundenzufriedenheit und Marktinformationen. Bestätigt, dass die Leistung der Lieferanten mit den Vertragsbedingungen übereinstimmt. Engagiert sich proaktiv und kooperativ mit Lieferanten, um Vorfälle, Probleme zu lösen oder unbefriedigende Leistungen zu verbessern. Implementiert Initiativen und Programme zur Verbesserung des Lieferantenmanagements.

Lieferantenmanagement: Ebene 3

Fungiert als routinemäßiger Kontakt zwischen der Organisation und den Lieferanten. Unterstützt die Lösung von Vorfällen, Problemen oder die Verbesserung unbefriedigender Leistungen von Lieferanten. Sammelt und berichtet über die Leistungsdaten der Lieferanten.

Lieferantenmanagement: Ebene 2

Hilft bei der Erfassung und Auswertung der Leistungsdaten von Lieferanten. Unterstützt die alltägliche Kommunikation zwischen der Organisation und den Lieferanten.