Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Referenz und Anleitung zu SFIA Version 7. Framework-Status: Current standard.

Verantwortungsebenen: Ebene 4

Ebene 4

Autonomie

Arbeitet nach allgemeinen Vorgaben innerhalb eines klar abgegrenzten Verantwortungsbereichs. Übt beträchtliche persönliche Verantwortung und Autonomie aus. Plant die eigene Arbeit nach vorgegebenen Zielsetzungen und Prozessen.

Einfluss

Beeinflusst Kunden, Lieferanten und Partner auf Accountmanagement-Ebene. Trägt gewisse Verantwortung für die Arbeit anderer und für die Zuteilung von Ressourcen. Nimmt an externen Veranstaltungen im eigenen Fachgebiet teil. Trifft Entscheidungen, die Einfluss auf den Erfolg von Projekten und Teamzielen haben. Arbeitet regelmäßig mit Teammitgliedern, Anwendern und Kunden zusammen. Bring sich ein, um sicher zu stellen, dass die Bedürfnisse der Benutzer durchgängig erfüllt werden.

Komplexität

Übt eine Vielzahl komplexer technischer oder fachlicher Aktivitäten in verschiedenen Bereichen aus. Untersucht, definiert und löst komplexe Probleme.

Wissen

Hat ein fundiertes Verständnis von anerkanntem generischen Branchenwissen und falls erforderlich auch spezialisiertes Fachwissen. Hat gründliche Kenntnis über das Arbeitsgebiet in der Organisation erworben. Ist in der Lage, das Wissen in ungewohnten Situationen effektiv anzuwenden und pflegt aktiv das eigene Wissen und trägt zur Entwicklung anderer bei. Nimmt neue Informationen schnell auf und wendet sie effektiv an. Hält das Bewusstsein für die Entwicklung von Praktiken und deren Anwendung aufrecht und übernimmt die Verantwortung für die eigene Entwicklung.

Unternehmerische Kompetenzen

Kommuniziert fließend, mündlich und schriftlich und kann komplexe Informationen sowohl einer technischen als auch einer nicht-technischen Zielgruppe präsentieren.

Plant, terminiert und überwacht Arbeiten, um Zeit- und Qualitätsziele sicher zu stellen.

Fördert die Zusammenarbeit zwischen Interessenvertretern, die gemeinsame Ziele verfolgen.

Wählt entsprechend geltenden Normen, Methoden, Tools und Anwendungen aus.

Versteht die Bedeutung der Sicherheit für die eigene Arbeit und den Betrieb der Organisation. Sucht spezielle Sicherheitskenntnisse oder holt Ratschläge ein, wenn dies erforderlich ist, um die eigene Arbeit oder die Arbeit unmittelbarer Kollegen zu unterstützen.