Sie sind hier: Startseite / SFIA 6 / Kompetenzen / Entwicklung und Umsetzung / Systementwicklung / Systementwicklungs-Management

Systementwicklungs-Management DLMG

Das Management von Ressourcen zur Planung, Schätzung und Durchführung von Programmen zur Lösungsentwicklungsarbeit nach Zeit-, Budget- und Qualitätszielen und gemäß den entsprechenden Standards, Methoden und Verfahren (einschließlich sicherer Softwareentwicklung). Die Förderung von Optimierung durch Veränderung der Ansätze und der Arbeitspraktiken, üblicherweise durch die Nutzung anerkannter Modelle, bester Praktiken, Standards und Methodiken. Die Bereitstellung von Rat, Hilfestellung und Leitung bei der Qualitätsoptimierung von Softwareentwicklung, durch Konzentration auf Prozessdefinition, -management, -reproduzierbarkeit und -messung.

Systementwicklungs-Management: Ebene 7

Legt eine Strategie für Ressourcenmanagement im Rahmen der Lösungsentwicklung fest, genehmigt die Zuteilung von Ressourcen für Lösungsentwicklungsprogramme und behält den Überblick über den Beitrag dieser Programme zum Unternehmenserfolg. Versucht ständig Lösungsentwicklungsprozesse zu optimieren und/oder entwickelt neue Ansätze, um eine Optimierung zu erzielen. Steht in Kontakt mit Kundenfunktionen, um Geschäftsanforderungen festzustellen, und identifiziert, initiiert und leitet wichtige Lösungsentwicklungsprogramme. Managt die Qualität und Angemessenheit der durchgeführten Arbeiten und liefert messbare betriebliche Vorteile.

Systementwicklungs-Management: Ebene 6

Legt Richtlinien und Standards für Lösungsentwicklungsprojekte fest. Bewirbt die Vorteile einer Behandlung aller Sicherheitsfragen während der Lösungsentwicklung und gewährleistet sichere Praktiken der Entwicklungsverbesserung. Identifiziert, empfiehlt und initiiert Maßnahmen zur Optimierung von Softwareprozessen innerhalb der Organisation und empfiehlt Lösungen. Ergreift Maßnahmen, um Möglichkeiten zu nutzen, die messbare Auswirkungen auf die Prozesseffizienz und damit verbundene Vorteile für das Unternehmen haben. Ermittelt und managt die Ressourcen, die für alle Phasen (Planung, Schätzung, Durchführung) einzelner Lösungsentwicklungsprojekte notwendig sind, um die Einhaltung von technischen, finanziellen und qualitätsbezogenen Zielen zu gewährleisten.

Systementwicklungs-Management: Ebene 5

Legt Lösungsentwicklungsprojekte zur Unterstützung der Ziele und Pläne des Unternehmens fest. Stellt sicher, dass die Unternehmensleitung sich der benötigten Ressourcen bewusst ist und diese bereitstellen kann. Trägt effektiv zur Verbesserung der Lösungsentwicklungsprozesse innerhalb des Unternehmens bei, die durch messbare Vorteile für das Unternehmen begründet sind. Erleichtert die Verfügbarkeit und optimale Nutzung von Ressourcen, besonders in Agile-Projekten. Überwacht und berichtet über den Fortschritt von Entwicklungsprojekten und stellt sicher, dass Projekte gemäß vereinbarten Standards, Methoden und Verfahren durchgeführt werden (einschließlich Softwareentwicklung). Wendet sichere Praktiken zur Entwicklungsverbesserung an.