Sie sind hier: Startseite / SFIA 6 / Kompetenzen / Entwicklung und Umsetzung / Systementwicklung / Sicherheits-Engineering

Sicherheits-Engineering SFEN

Die Anwendung geeigneter Methoden zur Gewährleistung der Sicherheit von sicherheitsrelevanten Systementwicklungen während des gesamten Lebenszyklus, u. a. Wartung und Wiederverwendung. Dazu gehören Gefahren- und Risikoanalysen, die Festlegung von Sicherheitsanforderungen, sicherheitsbezogenes Systemarchitekturdesign, die Entwicklung formaler Methoden, die Bewertung und Überprüfung der Sicherheit und die Vorbereitung von Sicherheitsanalysen.

Sicherheits-Engineering: Ebene 6

Übernimmt die volle Verantwortung für Gefahrenanalyse und Risikobewertung, sicherheitsrelevante Systemarchitekturdesigns, Sicherheitsplanung und Einhaltung und Erstellung von Sicherheitsanalysen für Systeme bis zum höchsten Sicherheitslevel. Übernimmt die Verantwortung für sicherheitsrelevante Aspekte verschiedener komplexer Projekte mit hohem Sicherheitslevel und führt seine Teammitglieder wirksam an.

Sicherheits-Engineering: Ebene 5

Identifiziert und analysiert Gefahren und trägt zur Identifizierung und Auswertung von Maßnahmen zur Risikominderung bei und stellt sicher, dass diese ausreichend dokumentiert werden. Spezifiziert sicherheitsrelevante Systemarchitekturen bis zum höchsten Sicherheitslevel. Entwickelt und wartet Produktsicherheitspläne, überwacht deren Erfüllung und stellt sicher, dass Sicherheitsnachweise für die Erstellung von Sicherheitsanalysen gesammelt werden.

Sicherheits-Engineering: Ebene 4

Trägt zur Identifizierung, Analyse und Dokumentation von Gefahren bei, sowie zur Erfassung, Auswertung und Spezifizierung von Sicherheitsanforderungen. Analysiert und dokumentiert Sicherheitsvalidierungsergebnisse. Trägt zur Entwicklung und Wartung von Projektsicherheitsplänen bei und sammelt Sicherheitsdaten für die Erstellung von Sicherheitsanalysen.

Sicherheits-Engineering: Ebene 3

Unterstützt die Sammlung von Sicherheitsnachweisen und führt alle Arbeiten gemäß vereinbarten Sicherheits-, technischen und Qualitätsstandards mit geeigneten Methoden und Werkzeugen aus. Dokumentiert die Ergebnisse von Gefahren- und Risikoanalysen.