Sie sind hier: Startseite / SFIA 6 / Kompetenzen / Bereitstellung und Betrieb / Service-Übergang / Change Management

Change Management CHMG

Das Management der Veränderung der Service-Infrastruktur, einschließlich Service-Assets, Konfigurationseinstellungen und zugehöriger Dokumentation. Change Management verwendet Änderungsanforderungen (RFC) für standardisierte oder Notfall-Veränderungen und Änderungen aufgrund von Vorkommnissen oder Problemen, um effektive Kontrolle und eine Verminderung des Risikos für Verfügbarkeit, Leistung, Sicherheit und Einhaltung der Unternehmens-Services, die von der Veränderung beeinflusst wurden, zu gewährleisten.

Change Management: Ebene 6

Legt die Unternehmensstrategie für das Management von Änderungen an in Betrieb befindlichen Services und Testumgebungen fest. Gewährleistet effektive Kontrolle und Risikobehandlung von Verfügbarkeit, Leistung, Sicherheit und Einhaltung der betroffenen Unternehmens-Services.

Change Management: Ebene 5

Entwickelt Umsetzungspläne für komplexe Änderungsanfragen. Bewertet das Risiko für die inhärente Integrität der Service-Umgebung bei vorgeschlagenen Umsetzungen (einschließlich Verfügbarkeit, Leistung, Sicherheit und Einhaltung der betroffenen Unternehmens-Services). Ersucht um Befugnis für diese Aktivitäten, prüft die Effektivität der Umsetzung von Veränderung, schlägt Verbesserungen betrieblicher Prozeduren für das Change Management vor. Leitet die Bewertung, Analyse, Entwicklung, Dokumentation und Implementierung von Änderungen, basierend auf Änderungsanforderungen.

Change Management: Ebene 4

Bewertet, analysiert, entwickelt, dokumentiert und implementiert Änderungen auf Basis von Änderungsanträgen.

Change Management: Ebene 3

Entwickelt, dokumentiert und implementiert Änderungen auf Basis von Änderungsanträgen. Wendet Änderungskontrollverfahren an.

Change Management: Ebene 2

Dokumentiert Änderungen auf Basis von Änderungsanforderungen. Wendet Änderungskontrollverfahren an.