Sie sind hier: Startseite / SFIA 6 / Kompetenzen

Kompetenzen

Dieser Abschnitt behandelt alle SFIA-Kompetenzen, unterteilt in Kategorien und Unterkategorien.

Kategorien und Unterkategorien

SFIA-Kompetenzen werden in Kategorien und Unterkategorien unterteilt.

Diese sollen keinen Stellenbeschreibungen oder persönlichen Aufgabenbereichen entsprechen. Die Unterteilung dient der Unterstützung von Personen, die SFIA-Kompetenzen in Rollenprofile oder Stellenbeschreibungen integrieren oder das IT-Kompetenz-Framework einer Organisation entwickeln.

Layout

Die Definitionen der Kompetenzen werden innerhalb der entsprechenden Kategorien und Unterkategorien präsentiert.

Jede Definition einer Kompetenz besteht aus folgenden Elementen:

Kompetenz-Code

Ein abgekürzter Referenzcode. Beispiel: AVMT

Bezeichnung der Kompetenz

Die für normale Referenzwecke verwendete Bezeichnung. Beispiel: Availability Management

Allgemeine Beschreibung

Eine breit angelegte Definition dieser Kompetenz, ohne Bezug auf die Ebenen, auf denen sie angewendet werden kann.

Beispiel:

Die Definition, Analyse, Planung, Messung und Verbesserung aller Aspekte der Verfügbarkeit von IT-Services. Gesamtkontrolle und Management der Service-Verfügbarkeit, um sicherzustellen, dass das Niveau aller gelieferten Services den aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen des Unternehmens auf kosteneffiziente Weise entspricht.

Beschreibung der Ebene

Definitionen der Kompetenz für jede Ebene, auf der sie ausgeübt wird. Ihre Formulierung erleichtert ihre Verwendung als Fachkompetenzen.

Beispiel:

Ebene 6 Legt die Strategie fest und entwickelt Pläne, Richtlinien und Prozesse für die Entwicklung, Überwachung, Messung, Berichterstattung und laufende Verbesserung der Verfügbarkeit von Services und Komponenten, einschließlich der Entwicklung und Implementierung neuer Verfügbarkeitstechniken und -methoden.