Sie sind hier: Startseite / SFIA 6 / Verantwortungsebenen / Verantwortungsebenen: Ebene 6

Verantwortungsebenen: Ebene 6

Autonomie

Hat eine definierte Autonomie und Verantwortung für einen wesentlichen Aufgabenbereich, u. a. technische, finanzielle und qualitätsbezogene Aspekte. Legt organisatorische Ziele fest und delegiert Pflichten.

Einfluss

Beeinflusst die Richtlinien- und Strategieerstellung. Entwickelt einflussreiche Beziehungen zu internen und externen Kunden, Lieferanten und Partnern auf der Führungsebene, einschließlich Branchenführern. Trifft Entscheidungen, die sich auf die Tätigkeit des Arbeitgebers, die Erreichung von Unternehmenszielen und die finanzielle Leistung auswirken.

Komplexität

Hat ein breites unternehmerisches Allgemeinwissen und tief gehendes Verständnis der/des eigenen Fachgebiete(s). Führt hoch komplexe Arbeiten in den Bereichen Technik, Finanzen und Qualität aus. Trägt zur Implementierung von Richtlinien und Strategien bei. Wendet eine Vielzahl technischer und/oder unternehmerischer Prinzipien kreativ an.

Unternehmerische Kompetenzen

Erwirbt komplexe Informationen und vermittelt sie erfolgreich und auf allen Ebenen an Fachleute und Nicht-Fachleute. Beurteilt und mindert Risiken. Versteht die Auswirkungen neuer Technologien. Legt klares Führungsverhalten an den Tag. Versteht und kommuniziert Entwicklungen innerhalb der Branche sowie die Rolle und die Auswirkung von Technologien für seinen Arbeitgeber. Fördert die Einhaltung geltender gesetzlicher Bestimmungen. Ergreift die Initiative, um die eigenen Kompetenzen und die Kompetenzen der Kollegen immer auf dem neuesten Stand zu halten.